Basketball

Training und vielfältige Angebote

Du suchst nach einer schnellen und spannenden Teamsportart? Dann ist Basketball definitiv einen Versuch wert!

Wir bieten für jede Altersgruppe ein Training an (von der U10 bis hoch zu den Senioren ist für jeden etwas dabei). Dabei stellen wir auch jedes Jahr diverse Mannschaften, um am Ligabetrieb teilnehmen zu können.

Welche Truppe dabei in welcher Liga vertreten ist, kannst Du bei den Trainingszeiten erfahren. Im Seniorenbereich gibt es auch Hobbyteams falls du nicht in einer Liga spielen willst. Dein Interesse wurde geweckt? Dann schau doch einfach mal bei einem Schnuppertraining unverbindlich vorbei!

News aus unserer Basketballabteilung

28.09.2022

Basketballer müssen sich noch einspielen

Landesliga: Spvg. Odenkirchen – Remscheider SV 72:60

Mit viel Optimismus war die erste Mannschaft des RSV in die neue Basketball-Saison gestartet. Vor allem durch die Rückkehr des ehemaligen Bundesliga-Akteurs Moritz Krume (Phoenix Hagen) in seine Heimatstadt und zu seinen alten Teamgefährten war Spielertrainer Johannes Schorn voll freudiger Erwartung.

Allerdings stellte sich in Odenkirchen schnell heraus, dass die neue Mannschaft noch einige Zeit zum Einspielen benötigt, zumal Moritz Krume krankheitsbedingt den Auftakt verpasste. Die Trefferquote beim RSV war vor allem in den ersten beiden Vierteln dürftig, und die Gäste setzten zu sehr auf Einzelaktionen. In der zweiten Hälfte kamen die Remscheider zwar noch einmal auf sechs Punkte heran, doch letztendlich setzten sich die Gastgeber recht deutlich mit 72:60 durch.

Punkte für den RSV

Martin Perry 15, Ibrahim Varol 15, Johannes Schorn13, Filip Kolasinac 12, René Reitz 3, Kresimir Cipar 2

05.07.2022

BASKETBALL: Malaga bietet viele denkwürdige Momente

Gleich fünf RSVerinnen trumpfen bei der Europameisterschaft auf

Die Europameisterschaft im spanischen Malaga wurde jetzt nachgeholt, nachdem diese im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste.

 

Gleich 5 RSV-Spielerinnen durften bei der deutschen Nationalelf mitwirken:

 

Ü60:

Ute Seifert

 

Ü55:

Petra Becker

Heidrun Buß-Schöne

Gaby Forster

Claudia Mebus

 

Besonderheit am Rande: Da die Meisterschaften der FIMBA, (offizielle Organisation der Seniorenwettbewerbe) in Südamerika ausgefallen sind, haben die Spitzenteams des Kontinents, außer Konkurrenz, bei der EM in Malaga teilgenommen und ihre eigene Meisterschaft in diesem Rahmen ausgetragen. Insgesamt haben ca. 2500 Basketballer*innen (ab Ü35 aufwärts) in diesem Jahr an der EM teilgenommen.

 

 

 

Ü60 Europameisterschaft

 

Das Team der 65-jährigen Ute Seifert ging als einer der Favoriten in diese Meisterschaft, da die Mannschaft bei vergangenen Meisterschaften schon einige Titel sammeln konnte. Das erste Gruppenspiel gegen Ecuador wurde mit 54:45 gewonnen. Die Partie zählte zwar nicht für die EM, war aber ein optimaler Einstieg. Das 2. Gruppenspiel gegen die Slowakei wurde ebenfalls ohne Probleme mit 49:25 gewonnen; vor allem die deutsche Abwehrarbeit präsentierte sich überragend. Das Viertelfinale gegen Ungarn war ein echter Krimi, der mit 37:36 Punkten knapp, aber auch erfolgreich gestaltet wurde.

 

Im Halbfinale gab es große Konfusion durch den Veranstalter. Eigentlich sollte der Gegner im Halbfinale das Team von Tschechien sein. So wurde sich auch eingespielt. 10 Minuten vor Spielbeginn kam die Entscheidung vom Verband: Utes Team musste gegen das deutsche Team B antreten. Sehr kurios, und das Spiel daraufhin wurde klar mit 30:43 verloren. Im Spiel um Platz 3 gegen Tschechien gab es dann auch noch eine unglückliche 39:40-Niederlage. Auf dem Weg zum letzten Korbleger, ohne Gegenspielerin, lief die Zeit 2 Sekunden zu früh ab. Am Ende sprang für Ute Seifert und ihre Kolleginnen der vierte Platz heraus.

 

 

Ü55 Europameisterschaft

 

Bei der Ü55 stellte der RSV vier von 12 Spielerinnen (siehe oben), die allesamt wichtige Stützen im Laufe des Turniers waren. Das erste Gruppenspiel gegen Peru wurde zum Testen und Einspielen sinnvoll genutzt. Die ersten drei Viertel waren sehr ausgeglichen, ehe man dann doch noch mit 32:48 verlor; zum Glück außer Konkurrenz. Ab der zweiten Partie wurde dann bei den deutschen Akteurinnen der Wettkampfmodus eingeschaltet. Nach dem deutlichen Sieg über Irland mit 52:24 wurde im Viertelfinale auch das Team von Italien mit 58:30 niedergerungen. Manko im deutschen Team: Von 20 Freiwürfen konnten nur 8 Würfe erfolgreich verwandelt werden.

 

Und dann wurde es wieder kurios: Vom Turnierbaum her wären im Halbfinale eigentlich wieder die Damen aus Irland der Gegner gewesen. Der Verband hatte dann aber Lettland zum Gegner erklärt, da man unbedingt Estland gegen Lettland im Halbfinale verhindern wollte. In einer sehr umkämpften Begegnung verlor das deutsche Team mit 29:36. Eine der Hauptursachen für die Niederlage war die erneut dürftige Freiwurfquote. In diesem Spiel konnten von 16 Freiwürfen lediglich 5 genutzt werden.

 

Im Spiel um Platz 3 wartete dann wieder Irland. Mit einer Portion Ärger im Bauch ging man ins Spiel und Irland wurde kurz und knapp mit 56:30 abgefertigt. Nach Spielende gab es dann auch noch eine weitere Belohnung. Lettland war zum Finale aus organisatorischen Gründen nicht angetreten und so wurde das deutsche Team doch noch Vize-Europameister. Erfreulich: Alle vier RSV-Akteurinnen hatten in allen Spielen viele Einsatzminuten zu vermelden.

 

 

Auf dem Foto von links nach rechts (Foto RSV):

 

Petra Becker, Gaby Forster, Ute Seifert, Heidrun Buß-Schöne, Claudia Mebus

 

 

Termine

Termine

U10/U12/U14Mittwoch 17.00 Uhr - 18.30 UhrSporthalle Albert Einstein Schule
U10/U12/U14Freitag 16.30 Uhr - 18.00 UhrSporthalle Albert Einstein Schule
U16.1Dienstag 18.00 Uhr - 19.30 UhrSporthalle Käthe Kollwitz Schule
U16.1Freitag 18.00 Uhr - 20.00 UhrSporthalle Albert Einstein Schule
U16.2Dienstag 18.30 Uhr - 20.00 UhrSporthalle EMA
U16.2/U18Mittwoch 18.30 Uhr - 20.00 UhrSporthalle Albert Einstein Schule
U18Freitag 17.30 Uhr - 19.00 UhrSporthalle Käthe Kollwitz Schule
1. HerrenMontag 19.30 Uhr - 21.30 UhrSporthalle Albert-Einstein-Schule
1. HerrenMittwoch 20.00 Uhr - 21.30 Uhr Sporthalle Albert-Einstein-Schule
2. HerrenDienstag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr Sporthalle Albert-Einstein-Schule
2. HerrenFreitag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr Sporthalle Albert-Einstein-Schule
Herren HobbyDienstag 20.00 Uhr - 21.00 Uhr Sporthalle EMA
Herren HobbyDonnerstag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr Sporthalle EMA
DamenFreitag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr Sporthalle Daniel Schürmann Schule