Unsere Wandergruppe der Abteilung 55+

Wanderung bei schönem Sonnenschein von Höhrath über Angerscheid in Richtung Sengbachtalsperre. Zurück über Schloss Burg nach Höhrath

Tagestour nach Bonn

Weihnachtsmarkt und Haus der Geschichte

RSV on Tour

An den wunderschönen Niederrhein

06.03.2024

DefKon³: Sicherheitskonzept sorgt für Kompetenz in Ausnahmesituationen.

Kurse für Selbstverteidigung sind gestartet

Das Defensivkonzept ist super gut angekommen. Die Experten Lars und Marcel können mit dem Engagement der Teilnehmer vollauf zufrieden sein.

Der Remscheider Sportverein geht neue Wege mit einem Defensivkonzept. Dieses Konzept richtet sich an Kinder und Jugendliche, sowie Erwachsene, die lernen wollen, wie sie im Alltag verschiedenen Ausnahmesituationen (z.B. körperliche Auseinandersetzungen, sexuelle Übergriffe, Angriffe mit erhöhtem Gewaltpotenzial) begegnen können.

Lars und Marcel leiten den Kurs, beide sind augebildete Polizeibeamte - absolute Experten in Sachen Selbstverteidigung und Ausnahmesituationen im Alltag. Unter der Bezeichnung DefKon³ trainieren sie nach dem Konzept verschiedener Gefahrenstufen, die alle auf wenigen, aber eingängigen Prinzipien beruhen. Diese bilden die Basis für das Training. Dadurch können die Teilnehmer/innen unterschiedliche Techniken erlernen, ohne sich zu überfordern.

Der Auftakt in der Judo-Halle im RSV Sport- und Freizeitpark war vielversprechend. Sowohl der Kurs für Kinder als auch der Kurs für Erwachsene waren komplett ausgebucht. Neben eingängigen Verteidigungstechniken wird in den kommenden Wochen die körperliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmer verbessert und das notwendige Mindset für ein entschlossenes Auftreten nahegebracht.

In diesem Kurs, der über 10 Einheiten geht, werden gemeinsam die Grundlagen dafür erarbeitet und in Partnerübungen vertieft.

19.12.2022

RSV-Tour bringt weihnachtliche Vorfreude

Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Bonn begeistert die Teilnehmer

Tourleiterin Susanne Beckmann (links) und über 50 weitere RSVer verbrachten stimmungsvolle Stunden in Bonn.

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte die überaus beliebte Bustour zu einem traditionellen Weihnachtsmarkt endlich wieder stattfinden. Simon Brams hatte die Reise nach Bonn organisiert, in der Susanne Beckmann wie gewohnt als umsichtige Reiseleiterin fungierte. Und so besuchten über 50 RSVer den schönen Weihnachtsmarkt in der ehemaligen Hauptstadt.

Außerdem wurde eine interessante Exkursion durch das Haus der Geschichte in Bonn durchgeführt. Anschließend durften die Teilnehmer sich den Glühwein und die zahlreichen Leckereien auf dem Festgelände schmecken lassen. Alle Teilnehmer freuten sich über die stimmungsvolle Veranstaltung ohne Corona-Auflagen.

30.06.2022

Spargeltour macht viel Freude

Ausflug: RSVer besichtigen Xanten und schlemmen Spargel

Dieser Ausflug hat allen Beteiligten ganz viel Freude bereitet. Rund 40 RSVer waren dem Aufruf von Simon Brams gefolgt, der eine Bustour in die alte Römerstadt Xanten organisiert hat. Die Teilnehmer freuten sich umso mehr, da nach über 2,5 Jahren Jahren endlich wieder eine der beliebten Ausflugstouren stattfinden konnte. Zuletzt war die RSV-Truppe auf dem Weihnachtsmarkt 2019 in Aachen, ehe die Corona-Krise alle weiteren Ausflugspläne platzen ließ.

Neben der Altstadtbesichtigung von Xanten und Zeit zur freien Verfügung in der Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten durfte auf einem Spargelhof nach Herzenslust geschlemmt werden. Spargel gab es in zahlreichen Varianten vom reichhaltigen Buffet. Die Resonanz der RSVer fiel einstimmig aus: eine ganz tolle und stimmungsvolle Tour..!

Delegiertenversammlung: Norbert Tix verabschiedet sich aus dem Präsidium.

Neubesetzung im Präsidium wird vorgestellt

Norbert Tix (2. von links) nimmt Abschied im Rahmen einer stimmungsvollen Delegiertenversammlung. Rechts neben Norbert freut sich der neue Präsident Michael Krause auf die kommenden Herausforderungen. Ebenso Stefan Truskowski (links) und Schatzmeister Wolfgang Pipiorka (rechts).

Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung in den Räumlichkeiten des vereinseigenen Restaurants „Ambiente“ am Fürberg wurden die Weichen für die Zukunft gestellt, nicht ohne einen harmonischen Rückblick auf die Vergangenheit zu werfen. Norbert Tix, der 25 Jahre lang verschiedene Positionen im Präsidium des RSV bekleidet hat, hat sich hierbei als Präsident verabschiedet und daher aus privaten Gründen nicht zur Wiederwahl gestellt. Von den anwesenden Delegierten wurde daraufhin Michael Krause, der Geschäftsführer der rsn-Medienagentur, einstimmig als Nachfolger gewählt. Das neue Präsidium komplettieren zudem Wolfgang Pipiorka, Stefan Truskowski und Jürgen Beckmann.

Dennis Bonna wurde ebenfalls einstimmig für weitere vier Jahre im Vorstand gewählt. Seine Vorstandskollegen sind wie bisher Hartmut Bau und Simon Brams. Der Vorstand dankte Norbert Tix ausdrücklich für sein großes Engagement und seine kreativen Ideen in den vergangenen 25 Jahren. Unser ehemaliger Präsident wird sich jedoch auch weiterhin sehr sportlich in der RSV-Familie betätigen. Neben dem wöchentlichen Tennis-Training und der Teilnahme an der beliebten Wirbelsäulengymnastik dürfte Norbert zukünftig öfters beim RSV-Vereinsschwimmen im Sportbad am Stadtpark anzutreffen sein.

Landesliga: Remscheider SV - VfL Merkur Kleve 91:61
Bezirksliga: RSV II - Polizei SV Wuppertal 68:75

Moritz Krume begeistert mit zwei Dunkings

Die Aktiven des RSV II hier bei einem ihrer zahlreichen Freiwürfe. Am Ende unterlag man gegen die Gäste aus Wuppertal.

Landesliga: Außer Spesen nichts gewesen. So müssen sich die Gäste aus Kleve nach der längeren Anfahrt und der Partie in Remscheid gefühlt haben, die deutlich verlorenging. Der RSV wiederum konnte diesmal endlich mit einer "vollen Bank" und 12 Aktiven antreten. Vor allem im zweiten Viertel entfachten die Remscheider ein wahres Feuerwerk und erzielten 35 Punkte: die Vorentscheidung. Hier begeisterte Moritz Krume mit gleich zwei Dunkings. In der zweiten Halbzeit schalteten die RSVer einen Gang zurück und ließen allen Spielern Einsatzzeiten zukommen. Am Ende stand ein souveräner 91:61-Erfolg.

Punkte für den RSV

Moritz Krume 26, Martin Perry 13, Egemen Keser 10, Daris Kasupovic 9, Damjan Despotovic 8, Johannes Schorn 7, Kresimir Cipar 6, René Reitz 4, Ibo Varol 3, Marijan Petrasevic 3, Rinat Shaini 2.

 

Bezirksliga: Bereits vor dem Spiel war dem RSV II aus Erfahrung klar, dass die Polizei Wuppertal als ein hartnäckiger Gegner auftritt. In einer körperlich betonten Partie belegten zahlreiche Fouls auf beiden Seiten die Intensität des Spiels. Nach überlegenem Start der Remscheider lagen die Wuppertaler jedoch vor dem vierten Viertel in Führung. Im letzten Viertel wurde hart um jeden Punkt und Raumgewinn gekämpft. Es reichte letztlich nicht für den RSV: Durch das 16:16 im letzten Viertel konnten die Aktiven der Polizei die Partie gewinnen. Die RSVer wiederum hätten bei einer besseren Freiwurfquote (41%) durchaus Siegchancen gehabt.

Punkte für den RSV II

Tim Heinrichsmeyer (16), Lazaros Charalampidis (13), Philip Herbers (10), Philippe Fichte (9), Oliver Kurzhals (5), Till Abrahams (4), Maximilian Zimmermann (4), Jan Osenberg (2), Christoph Rosebrock (2), Cornelius Franke (1), Lutz Schützeberg (1), Danijel Stanojevic (1).

 

 

Landesliga: BG Kamp-Lintfort II – Remscheider SV 69:68 (34:39)

Erste Mannschaft unterliegt nach dramatischem Spielverlauf

Der Remscheider SV hat sein Auftaktspiel in Kamp-Lintfort nach dramatischem Spielverlauf mit 68:69 (39:34) hauchdünn verloren. Dabei fand der RSV gut ins Spiel, da Routinier Martin Perry zu Beginn gleich viermal von jenseits der Dreierlinie einnetzte und sein Team mit 24:19 nach dem ersten Viertel in Front brachte.

Auch zur Halbzeit hatten die Gäste aus Remscheid die Nase mit 39:34 noch knapp vorn. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber jedoch immer stärker in die Partie. Es entwickelte sich ein packender Schlagabtausch, wobei der RSV-Youngster Daris Kasupovic immer wieder mit starken Zügen zum gegnerischen Korb gefiel. Die Führung wechselte hin und her, ehe Kamp-Lintfort kurz vor dem Ende mit 69:68 in Führung ging.

Pech: Wenige Sekunden vor Schluss hatte der RSV die Chance zur erneuten Führung und zum Auswärtssieg, doch der Ball tanzte auf dem Ring und fiel wieder heraus.

 

Punkte für den RSV

Martin Perry (18), Egemen Keser (14), Johannes Schorn (12), Daris Kasupovic (12), René Reitz (10) Damjan Despotovic (2).

 

  • 1