Kegelsport im Remscheider Sportverein

Training und vielfältige Angebote

Jaja, der Name „SaMo“: Da stutzt jeder zunächst einmal. Dabei ist der Grund dafür recht profan: Es begann mit dem Trainingstag Samstags Morgens. Den Tag gibt es immer noch (von 10-15 Uhr), aber auch am Montag (von 16-20 Uhr) und dem Mittwoch (13 Uhr-Ende) wird heute trainiert. Auch wenn der RSV als Sportverein es auch bereits nahelegt: Es handelt sich um ernsthaften Wettkampf- bzw. Leistungssport, der von manch unverbesserlichem immer noch als Kneipensport betrachtet wird. Das sind dann die Leute, die abends im Fernsehen Darts anschauen und die dort gezeigten Leistungen in den höchsten Tönen loben. Aber wir können damit umgehen.

Alleine, wenn man sich unsere Damen ansieht, die in der Bundesliga an den Start gehen und Welt- und Europameisterinnen in ihren Reihen haben, dann bekommt man schnell einen anderen Blick auf das Geschehen. Auch die Herren sind mit drei Mannschaften am Spielbetrieb beteiligt, die sich auf die Bezirksliga, Oberliga und die NRW-Liga (3. Klasse) aufteilen. Wer nicht (mehr) am Spielbetrieb teilnehmen möchte, kann selbstverständlich auch/weiterhin am Training teilnehmen, da es sich, trotz der Mannschaften, immer noch im Kern um eine Individualsportart handelt: Die Bahn und Du!

Und auch wenn wir zuallererst natürlich als Sportler gesehen werden wollen, so hat das soziale Gefüge und der Zusammenhalt einen ebenso bedeutsamen Stellenwert. Man ist schließlich auch Mensch und gerade Corona hat gezeigt, wie wichtig nicht nur die reine Ausübung des Sports ist (kann man auf der Bahn ja auch alleine), sondern auch die Gespräche am Tisch und auf den Fahrten zu den Spielen. Auch einem Kegler schmeckt das Getränk danach in Gesellschaft eben besser.

Interessierte, die sich von einer technischen Ausdauerdisziplin (offizielle Definition) angesprochen fühlen oder denen es einfach nur Spaß macht, dürfen gerne an einem der oben genannten Tage vorbeischauen und das Gespräch suchen. Wir sind immer offen für Neuzugänge, egal ob Anfänger oder Vollprofi. Schaut doch mal rein, denn Kegel ist immer noch eine „Fun“tastische Sportart!

19.10.2023

Oberliga: RSV Samo II feiert den fünften Sieg in Folge.

Manuel Thiesse avanciert zum idealen Joker

Michael Thiesse (links) hatte großes Pech und zog sich in Wuppertal einen Muskelfaserriss zu. Doch sein Sohn Manuel sprang in die Bresche und half mit, den fünften Sieg in Folge zu sichern.

Die zweiten Herren des RSV Samo behalten weiterhin eine blütenweiße Weste und gewinnen auch ihr fünftes Saisonspiel in Folge mit 3:0. Dabei ging für den RSV Samo sehr schlecht los, da sich Akteur Michael Thiesse einen Muskelfaserriss zuzog. Doch zum Glück erwies sich der mitgereiste Sohn von Michael als idealer Joker: Manuel Thiesse sprang in die Bresche, und so hatte der RSV am Ende doch noch viel Grund zur Freude. Abteilungsleiter Volker Stieg (Foto rechts): „Mit diesem Auswärtssieg gegen einen stark eingeschätzten Gegner war nicht unbedingt zu rechnen…“

Oberliga: KSC Wuppertal II – RSV Samo II 2880:3015 Holz, 17:19 EWP, 0:3

Punkte für den RSV Samo II

Dittmar Berang 794 Holz (8 EWP), Manuel Thiesse 780 (6), Volker Stieg 744 (3), Carsten Ziemke 697 (2).

 

26.09.2023

Sportkegeln: Herren entführen vier Punkte aus Kamp-Lintfort. Damen setzen Siegesserie fort.

Damen zaubern gegen den Rekordmeister

Was für eine Freude nach dem grandiosen Auftritt gegen Oberthal: Sarah Ziemke (Mitte) freut sich mit ihren siegreichen Teamgefährtinnen. Nur wenige Tage später folgte der Doppelsieg in Hessen.

Bundesliga, Damen: RSV Samo - KF Oberthal 5275:4969 Holz, 48:30 EWP, 3:0

Das mit großer Spannung erwartete Duell amtierender Deutscher Meister gegen den Rekordmeister hielt was es versprach. Am Ende hatten die Damen des RSV Samo viel Grund zu feiern, denn sie schlugen den Rekordmeister aus Oberthal mit 3:0 und behalten ihre weiße Weste. Eine brilliante Vorstellung in einem harmonischen Team lieferte Sarah Ziemke ab, die 893 Holz erzielte. Schwester Carmen Ziemke (860), Maike Killadt (882) und Tanja Bock (862) fuhren die restlichen Einzel-Punkte ein. Im Team-Doppel wurden zudem 891 und 887 Holz geholt.

Kurz darauf folgte der Doppelspieltag in Hessen. Und die RSV-Damen setzten ihre grandiose Siegesserie fort. Sowohl gegen den KSV Wetzlar als auch gegen die KC Wieseck wurde glatt mit 3:0 gewonnen. Somit behauptet der Deutsche Meister aus Remscheid weiterhin ungeschlagen die Tabellenführung.

 

Sowohl die erste als auch die zweite Herrenmannschaft des RSV Samo musste am Wochenende nach Kamp-Lintfort reisen. Die Tour an den unteren Niederrhein verlief für die Remscheider recht erfolgreich. Während die ersten Herren immerhin einen Punkt auswärts entführten, holte der RSV Samo II sogar alle drei Punkte. Zum Matchwinner der Zweiten avancierte Dittmar Berang, der 800 Holz erkegelte.

 

Rheinland-Liga: SK Kamp-Lintfort II – RSV Samo 4883:4768 Holz, 47:31 EWP, 2:1

Punkte für den RSV Samo

Andreas Stern 807 Holz (8 EWP), Bernd Würker 804 (7), Kai Girke 804 Holz (6), Manuel Thiesse 801 (5), Guido Hartmann 776 (3), Andreas Butz 776 (2).

Oberliga: SK Kamp-Lintfort III – RSV Samo II 3031:3066 Holz, 16:20 EWP, 0:3

Punkte für den RSV Samo II

Dittmar Berang 800 (8), Volker Stieg 780 (6), Carsten Ziemke 763 (5), Michael Thiesse 723 (1).

 

Termine